Sturm im Kopf

Ein Buch eines ehemaligen Schülers der Freien Waldorfschule Linz.2015_SiK_Buchcover-5f5df10a-f802fe75

Hoflehner: Der Mensch als vielschichtiges Wesen ist der Tummelplatz meiner Gedanken. Es gilt die Abgründe bis zur Oberfläche zu ergründen. Der Blick auf das Individuum, auf die Geschichte eines Menschen, prägen mein Schaffen. Die Verschmelzung von Mensch und Literatur ist mein Bestreben.

Es ist der Sturm im Kopf, der mich erhängt. Es ist die Leichtigkeit des Rock ‘n‘ Roll, die mich empfängt, wenn ich beim gemeinsamen Kochen die Hüfte schwinge. Wie schwer ist es in der eigenen Familie Zivilcourage zu zeigen, das Schweigen, die einfachste Methode um das Gegenüber tausend Tode sterben zu lassen, einfach mal ein Tabu zu deponieren, man überlegt hin, man überlegt her, man hat ja schließlich was zu verlieren, doch man belässt es beim Unbehagen, viele Fragen bleiben ungelöst, Hauptsache man hat sich selbst nicht entblößt, gelöst ist nur der Rock ‘n‘ Roll, der mich empfängt, wenn ich beim gemeinsamen Kochen die Hüften schwinge, plötzlich zieht sie sich zu die Schlinge, es hat sich angestaut, jetzt wird es richtig laut, es fallen Worte, die nicht fallen dürften. Jetzt ist Sturm im Kopf, der mich erhängt, es senkt sich das Niveau, unwiederbringlich passieren die Worte, eine Schranke die ordentlich verletzt, benetzt mit Tränen sind die Augenlider, der Sturm wird schlimmer, er kehrt wieder und wieder und wieder bis die Energie verpufft, dann ist Luft, um kurz zu atmen, um es setzen zu lassen, zu fassen sind die gefallenen Worte nicht.

 

Zum Autor:

Raphael Hoflehner wurde 1984 in Linz geboren und lebt in Wien und im Mühlviertel. Verheiratet ist er mit Grit Hoflehner. Er ist ein Allrounder, denn er ist in der Hausverwaltung, als Chauffeur und hobbymäßig als Privatpilot unterwegs. Das Schreiben ist seit Jugendtagen ein wichtiger Bestandteil seines Lebens.

Autor: Raphael Hoflehner
Verlag: Akazia Verlag
ISBN 978-3-9503801-7-0

 

Posted in Allgemein.